von

Wochenmail KW 4

24. Januar 2019 in Mitglieder-Intern

Wochenmail KW 4

Hallo liebe Kooperativist_innen,

heute schreibt das erste mal Queck eure Wochenmail. Ich bin jetzt seit 3 Wochen teil des Gärtner*innenteams der Roten Beete und freue mich auf die Zusammenarbeit mit jenen, aber auch mindestens genauso mit jede und jeden von euch. Ich muss mich erstmal ein bisschen in die Organisation einer SoLaWi einfinden, da ich bis jetzt nur in anderweitig vermarktenden Gärtnereien gearbeitet habe. Ich bin aber gespannt die Strukturen kennen zu lernen und denke das ich nach einer kurzen Einarbeitungszeit mich auf vielen Ebenen konstruktiv einbringen kann.

Im Haus der Identitären Bewegung (Kontrakultur Halle) lief letzten Donnerstag eine Veranstaltung zum Thema „Permakultur und solidarischer Landwirtschaft“. Diese Vereinnahmung von ökologischen Themen vom rechten Rand ist leider kein Einzelfall und es Bedarf Widerstand dagegen. Deshalb gab es auch eine Protestveranstaltung um das ganze zu stören. Auch das SoLaWi-Netzwerk hat eine Stellunghnahme dazu veröffentlicht: https://www.solidarische-landwirtschaft.org/aktuelles/news/news-detail/news/nicht-mit-uns/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7e1b2376f747385ede21edf8268d3110

Vom Acker:

Allzu viel ist auf dem nicht los. Wir haben am Montag aufgrund des Frostes eine Wirsing Vollernte gemacht, damit keine Schäden durch Dauerfrost auftreten. Das ernten im Gewächshaus war aufgrund gefrorener Blätter diese Woche leider nicht möglich.

Werkstatt:

Am Fendt wird weiter von Tsvetelin geschraubt und ein Ende ist in Sicht, vielleicht schon nächste Woche. Auch wurde begonnen die Hacken zu warten.

Die Hydrantenbaustelle musste diese Woche erstmal ruhen da ein ausgraben nicht möglich war.

Kooporganisation:

Am Sonntag fand im Ery Die Generalversammlung und anschließend das Koopcafe statt. Dieses war mit ca 40 Leuten gut besucht. Es wurde unter anderem eine Lohnerhöhung für die Gärtner*innen ab Juli entschieden, außerdem über ein Budget für die Anschaffung eines neuen Lieferautos.

Gestern traf sich dann auch zum ersten Mal die Orgagruppe für die nächste Bietrunde am 12. Mai. Auch wenn es noch eine Weile bis dahin ist, wünschen wir uns das ihr das im Hinterkopf be- und im Kalender festhaltet und euch auch schon mal Gedanken darüber macht ob ihr nächstes Jahr weiterhin dabei seid. Weitere Ankündigungen werden folgen.

Termine:

Einladung zum Obstbaumschnittkurs 1-3.3.2019

Zum 4. mal findet nun dieses Jahr in Sehlis auf der Streuobstwiese der Gemüsekoop Rote Beete eG ein Obstbaumschnittkurs mit der Baumwartin Gesine Langlotz statt.
Hierbei wird es sich theoretisch und praktisch um die Pflege und den Schnitt von Jungbäumen drehen. Der Oeschbergschnitt ist eine naturgemäße Obstbaumschnitttechnik, die lange Baumgesundheit, hohe Qualität und hohen Ertrag vereint. Ziel ist es, einen Einstieg und die wichtigsten Kniffe und Tips für das selbstständige Bäumeschneiden neuer Obstbäume zu geben.

Im November 2019 wird es vorraussichtlich auch einen aufbauenden Kurs zur Altbaumpflege geben.

Anmeldeschluss ist der 31.Januar 2019.

Ausführliche Informationen unter:
Kontakt: gesinelanglotz@posteo.de

Ernte und ausfahren:

Diese Woche gibt es mal eine andere Sorte Kartoffeln die uns Maria Bienert überlassen hat. Diese haben teilweise schwarze Punkte und einen Kranz im Inneren, wir denken das das mit großzügigem wegschneiden ganz ok ist, meldet euch wenn euch daran irgendwas nervt.

Die Lieferung letzte Woche lief gut und überall waren genügend Helfer*innen am Start- toll!

Tsvetelin wird das Gemüse heute ausfahren, hoffentlich können wir diese Arbeit bald auf mehreren Schultern verteilen.

Liebe Grüße aus Sehlis,

Queck

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.