Du durchsuchst das Archiv für Mitglieder-Intern.

von lou

25.05. Aktionstag in Taucha

22. Mai 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Aktionstag für ein Solidarisches Taucha am 25.05.2019 #kleinegedankenstuetzezwei

Mit dem Aktionstag wollen wir den rechten Strukturen in Taucha etwas entgegensetzen und einen Anlaufpunkt für Leute bieten, die sich vor Ort für eine offene und solidarische Gesellschaft einsetzen wollen. Unser Hauptziel ist es Menschen aus Taucha zu erreichen (!!!), aber auch Unterstützung aus Leipzig ist willkommen. Falls ihr euch vorstellen könnt beim Auf- und Abbau einfach nur mit da zu sein, meldet euch gerne per mail.

saft.noblogs.org

s-a-f-t@riseup.net

https://twitter.com/SAfT_04425

PS Das war es jetzt auch mit den Sondermeldungen !!!

 

von lou

Straßenneubau über den Acker verhindern!

22. Mai 2019 in Mitglieder-Intern

Beteiligt euch am Online-Dialog zur B87n! #kleinegedankenstütze

Es ist weiterhin ein Straßenneubau durch die Parthenaue und evtl. auch über den Acker der Roten Beete eG im Gespräch. Das müssen wir verhindern! Auch wenn das für meinen Geschmack etwas unübersichtlich erscheint, gebt gerne zeitnah (!) eure Meinung auf der Homepage fürs Beteiligungsverfahren zu Protokoll!
https://www.b87-im-dialog.de/dialog/2-online-dialog-zwischenergebnisse-der-planungswerkstaetten

Kleine Argumentationshilfe hier:
https://www.taucha-direkt.de/cms/buergerinitiative-b87n-ruft-zur-zur-onlinebeteiligung-auf/
https://www.facebook.com/WiderstandB87/

von Karl

Venezuela Reisebericht von Karl 15.5.

26. April 2019 in Allgemein, Mitglieder-Intern

Der Kooperativendachverband CECOCESOLA in Venezuela
-Was kann die solidarische Landwirtschaft in Deutschland davon lernen?-

Der Referent Karl Giesecke hat sich auf seiner Venezuela Reise im Januar
2019 mit der Frage beschäftigt wie der Kooperativen Dachverband
CECOCESOLA eine Kooperation von verschiedenen landwirtschaftlichen
Produzenten organisiert und das Aufkommen von Konkurrenz unterbindet.
Eine Frage vor der zur Zeit auch die zunehmend größere Zahl von
solidarischen Landwirtschaftsbetrieben in Deutschland und speziell in
Leipzig steht. In Film, Foto und Wort wird Giesecke seine Eindrücke und
Thesen vermitteln. Im Anschluss gibt es Raum für Diskussionen.

Eine Spende für Raum und Referent wird erbeten.

Beginn: 19 Uhr, 15.5. im Pögehaus, Hedwigstr. 20

Zur Person des Referenten:
Karl Giesecke hat Soziologie in Bielefeld studiert und sich im Rahmen
seiner Lehrforschung und Diplomarbeit mit Arbeiterselbstverwaltung in
Argentinien beschäftigt. 2012 gründete er mit drei GärtnerInnen die
solidarische Gemüsekooperative Rote Beete. Nach einer 3 monatigen
Fahrradreise zu 13 anderen Solawis hat er begonnen Solawis zu beraten.
Infos auf seinem Blog: Solawalz.wordpress.com

Der Countdown läuft: Vorbieten endet am Donnerstag!

15. April 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Liebe alle,

bitte vergesst das Vorbieten nicht – pünktlich vor Ostern ist Schluss und die Vorbiet-Boxen werden am Donnerstag bei der Gemüseausfahrt in Eurer Verteilstation eingesammelt. Wenn ihr es noch nicht getan habt, dann werft eure Vorbietzettel ein!

Viele sonnige Gruesse!
Michael

Mehr dazu: https://rotebeete.org/2019/04/04/9729/

von Kristin

Erster Ackereinsatz im Frühling

12. April 2019 in Mitglieder-Intern, Öffentlich

Letztes Wochenende war schönes Wetter und viele fühlten sich gerufen, beim Ackereinsatz der Verteilstation Plagwitz dabei zu sein. Endlich auch ich mal wieder mit meiner 5-jährigen Tochter. Hier konnte man die Rote-Beete live erleben. So viele Menschen mit Hunden und Kindern – alle kamen mit großer Lust anzupacken und großer Freude über die frische Luft und „unseren“ Acker. So haben wir viel geschafft:

  • Es wurden Möhren gejätet – das brauchte schon ein professionelles Auge, die kleinen Möhren vom Unkraut unterscheiden zu können
  • die Wege im Folientunnel vom Postelein & Unkraut befreit, sowie die Holzbretter repariert
  • Salat und Mangold gepflanzt (ich durfte das erste Mal auf der Pflanzmaschine sitzen und die Kinder bildeten die Nachhut und füllten die Pflanzlöcher, die wir vergessen hatten)
  • ein Beet für die Blumen urbar gemacht (Unkraut und Steine entfernt, gehackt)
  • und noch vieles mehr, das ich nicht mehr mitbekommen habe

Am Ende das wohlverdiente leckere Mittagessen – vielen Dank, rote Beete!

P.S. Wenn ich Jemanden fotografiert und veröffentlicht habe, der das nicht möchte, bitte melden!

Ab heute: Vorbieten. Macht mit!

4. April 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Liebe ihr,

sorry, grad hat der Betreff und Titel des Beitrags an euch gefehlt – daher ist er hier nochmal und ihr könnt den Beitrag hier unten anschauen.

Viele Gruesse und einen guten Donnerstag!
Michael

Ab heute: Vorbieten. Macht mit!

Ab heute: Vorbieten. Macht mit!

4. April 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Liebe Kooperativen-Mitglieder, macht mit beim Vorbieten!

Vorbieten – Wie geht das jetzt genau ?!

Diese und nächste Woche (04.04.-18.04.2019) findet das Vorbieten bei euch hier in den Verteilstationen statt.

Es liegen vorgedruckte Bietzettel bereit, auf denen ihr die Anzahl der Gemüseanteile, die ihr bezieht, und das monatliche Gebot je Anteil eintragen könnt.
→ Danach bitte a) die Zettel in die „BietBox“ werfen und b) euren Namen auf der Liste abhaken (bzw. einschreiben), so dass nachvollziehbar ist, wer nicht geboten hat.
So haben wir die Möglichkeit, noch fehlende Gebote einzuholen.

Zum Beitrag:
Die durchschnittlichen Produktionskosten pro Gemüseanteil liegen diese Saison bei 86,57€. Wir schlagen deshalb einen Richtwert von 90 € vor.

Das sind, wenn wir das Weihnachtsgeld mitzählen, knapp 10 € mehr als im letzten Jahr, was das Ergebnis von langem Abwägen, Diskussions- und Entscheidungsprozessen in Kleingruppen und auf Koop-Cafes war: So heben wir die Löhne der Gärtner_innen von unter 9 € überlegt auf 11 € netto an und nutzen dafür auch die Möglichkeiten steuerfreier Vergütungsmaßnahmen. Wir schaffen die Übergangslösung des Weihnachtsgeld-Sammelns ab und vergüten ab der neuen Saison max. 40 Überstunden/Jahr für jede Gärtner*in mit einem Gesamtüberstundenbudget von 4000 €.
Insgesamt sind das alles Maßnahmen, um den Gärtner_innen, die ja gemeinsam den Betrieb unserer Gemüsekooperative führen, bessere und angemessenere Arbeitsbedingungen zu bieten.

Wie geht’s weiter?
Die Ausfahrenden werden die „BietBoxen“ am 18.4. bei der Lieferfahrt wieder einsammeln und dann werden die Gebote insgesamt in Sehlis ausgezählt. Das Ergebnis wird im Laufe der nächsten Woche per mail an Alle kommuniziern. Es soll als Orientierung für die erste Bietrunde (bei der Vollversammlung am 12.5.2019 im Neuen Schauspiel in der Lützner Straße) dienen.

Warum das Ganze eigentlich?
Ziel des Vorbietens ist es, die Vollversammlung etwas zu entlasten und mehr Zeit zur Diskussion der Beiträge bzw. evtl. einer Erhöhung des Gebotes an den Küchentischen zu haben. Nutzt die Gelegenheit!

Viele Grüße aus Sehlis!
Euer Vorbiete-Team

Wochenmail KW14

3. April 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Hallo liebe Kooperativist_innen,

hier in Sehlis wird der Fendt-Tracktor für die Nachuntersuchung beim Tüv fit gemacht. Die Freilandkulturen wurden das erstemal Maschinell gehackt, der Boden wird für Gründüngungsaussaaten und die anstehenden Pflanzungen bearbeitet und die zweite Lauchanzucht wurde ausgesät. Ein paar Nachbesserungen an den Hydranten im Freiland werden noch gemacht und wir bekommen Grünspargel von Bienenwerda geschenkt. Dafür wird der Boden mit einer Tiefen Furche versehen damit der Spargel nächste Woche in den Boden kommen kann.

Mithilfe:

Diese Woche ist niemand ausser einer Gemüseauslieferhilfe eingetragen also schaut nochmal ob es bei euch doch noch reinpasst für Morgen Donnerstag oder am Samstag zum Mitgliedereinsatz.

Kooporganisation:

Termine:

Liebe Menschen,
hiermit lädt Euch die VS-Plagwitz herzlich zum nächsten Koop-Café ein.

Es findet am 14. April ab 14:30 Uhr (Ankommen) bzw. 15:00 Uhr (offizieller Start)
in der Zollschuppenstraße 11 statt. Bitte bringt etwas fürs Buffet mit, für warme Getränke ist gesorgt.

Zwei Dinge stehen zur Abstimmung:

Etat
– Umgang mit Zahlungsrückständen

Siehe: https://rotebeete.org/docs/beschlussvorlagenkoopcafe20190414/

Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Liebe Grüße,
VS-Plagwitz/Spelunke

Sa., 27.04. LaVia Campesina-Tag in Sehlis (14 – 22 Uhr)

12.5. Bietrunde: Anwesenheit aller dringend erwünscht, ansonsten unbedingt selber eine/n VerteterIn mit drei Bietumschlägen organisieren! Fehlende Gebote haben für uns immer  einen unguten Beigeschmack.

Ernte und ausfahren:

Diese Woche ernten wir den letzten Sprossen-Grünkohl, Lauch, Postelein und Radieschen. Aus dem Lager gibt es Kartoffeln, Rote Bete, Möhren, Schwarzer Rettich und Kohl.

Ausliefern werde ich diese Woche.

Liebe Grüße aus Sehlis,

Johannes

von simone

Wochenmail KW 7

14. Februar 2019 in Mitglieder-Intern

Hallo liebe Kooperativist_innen,

Anfang dieser Woche konnten wir Nils und seine Hündin Fine begrüßen, sie werden unser Gärtner*innenteam in nächster Zeit unterstützen.

Diese Woche wurde wieder viel repariert und organisiert. Das neue Lieferfahrzeug wurde entrümpelt und grundgereinigt und es wurden ein paar Sachen repariert und danach wurde es der Dekra vorgestellt, es gab eine kleine Mängelliste die aber bereits in Ordnung gebracht wurde. Heute wird es dann erneut vorgeführt und anschließend auch direkt angemeldet. Es sieht also wirklich so aus als wäre es heute die letzte Lieferung mit Hänger. Nebenbei schraubt Nils an dem Miststreuer, der letzte Woche beim Mist ausbringen kaputt gegangen ist. Der Fendt ist wieder repariert und war auch schon das eine oder andere Mal im Einsatz. Im Gewächshaus wurden heute wieder Radieschen gesät und die Beetvorbereitungen für die Pflanzungen in den nächsten Wochen wurden gemacht.

Diese Woche konnten wir uns auch über einige Mitglieder freuen die uns am Mittwoch und Donnerstag unterstützt haben.

Termine:

3.3.: das nächste Koopcafe im Erythrosin, auf der Eisenbahnstraße 127.

27.04.: La Via Campesina Tag

Liebe Grüße aus Sehlis,

Queck

Wochenmail KW6

7. Februar 2019 in Mitglieder-Intern, Wichtige Durchsagen

Hallo liebe Kooperativist_innen,

Wir haben ein neues Lieferfahrzeug! Es ist ein Iveco Daily mit verlängertem Radstand geworden. Wir haben uns im Gärtner_innen Team jetzt doch für ein eigenes Lieferauto entschieden und nicht für eine Kooperation mit dem Nachbarbetrieb. Dieses mal wird noch mit dem Hänger ausgeliefert, da noch ein paar Dinge am Bus gemacht werden müssen. Aber ich hoffe das wir das bis nächsten Donnerstag geregelt bekommen. Vom Preis her haben wir nur 6500,- statt den veranschlagten 12000,- gebraucht.

Ansonsten wird viel wegen unserem neuen Acker wieder verhandelt. Davon in Kürze vielleicht mehr.

Tsvetelin hat bald unseren Fendt wieder hergestellt und es wurde Misst gestreut auf die Flächen die bald bepflanzt werden sollen.

Termine:

Achtung! Es gab ein bisy Durcheinander im Rote Beete Kalender

3.3.2019 Koopcafe wird organisiert von den Gärtner*innen; bitte Themen schicken

27.4 Via Campesina Tag (nicht am 13.4!)

Außerdem anbei nochmal die Liste der Samstagsarbeitseinsätze -aktualisiert und angepasst. Eintragen ab jetzt im Mitarbeitskalender möglich !   ackereinsätze 2019

Gemüse ausliefern wird Karl, der von seiner Venezuela Reise wieder zurück ist:

Hallo liebe Koop,
bin gesund und munter aus Venezuela wiedergekommen. Es ist schon
erschreckend wie einseitig hier berichtet wird von den großen Medien und
vor allem wie aalglatt das mit den Interessen der Regierenden in diesem
Land und den USA übereinstimmt. Wer eine Gegendarstellung lesen will
kann das auf meinem Blog tun: Solawalz.wordpress.com
Die Frage wie wir mit den neu entstehenden Solawis in unserer Nähe
umgehen und wie wir uns organisieren könnten stand bei meiner Reise im
Mittelpunkt.
Ich habe viele neue Inspirationen bekommen von den GenossInnen von
CECOCESOLA und werde dazu bald auch (mindestens) einen kleinen
bebilderten Vortrag in Leipzig machen. Die Einladung kommt dann bald. Es
ist unglaublich wie dort 1200 "Angestellte" ein gutes Drittel der
Stadtbevölkerung mit Nahrungsmitteln versorgen und dabei soviel Zeit für
Versammlungen haben.
Ich fahre am Freitag auf die Frühjahrstagung der solidarischen
Landwirtschaft auf Schloss Tempelhof. Dort werde ich am Samstag schonmal
einen ersten Vortrag halten zu den Kooperativen übergreifenden
Kooperationsformen die dort gelebt werden.
Ich hoffe dabei darauf, dass die mir entstehenden Kosten vom Netzwerk
Solawi e.V. getragen werden.

Also bis die Tage,
 Karl!

Liebe Grüße aus Sehlis,

Johannes

P.S. Wenn Du nicht mehr in der Koop bist und Deinen Account bei der Rote Beete löschen möchtest (um folglich auch keine Benachrichtigungen mehr zu bekommen), melde Dich bitte mit Deinem Anliegen bei bei: webmaster@rotebeete.org.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.