Du durchsuchst das Archiv für Projekte.

CSA? in München

28. November 2012 in Öffentlich, Projekte

Auch in München gibts „sowas wie“ eine CSA….
Heißt Kartoffelkombinat und hat ein sehr nett gemachtes Filmchen

Darin wird ein kommender Online-Kochkurse angekündigt, speziell für das
lokal-saisonale Gemüse. Das wird ja auch für uns interessant!

Bin über das Projekt auf dem Commons-Blog gestolpert:
http://commonsblog.wordpress.com/2012/10/29/das-kartoffelkombinat-den-kapitalismus-verlernen/

Die ausführlichere Beschreibung hört sich allerdings mehr nach Gemüsekiste (also eher Dienstleistung) an.
Will das nicht schlecht machen, aber es CSA zu nennen, dann die menschen aber doch zu bedienen, für mich fühlt sich das merkwürdig an.
Die Unterstützung der Landwirtschaft beschränkt sich dabei auf das Geld. Eine Mitarbeit is höchstens optional, Selbst-organisation gibt es keine(?) und der Preis von 62€ (+150€ Einlage) wird wohl einige Menschen ganz einfach auschließen.

Will das Projekt nicht einfach nur schlechtmachen um uns besser dastehen zu lassen, aber finde es wichtig solche Initativen auch wirklich auf den Zahn zu fühlen. Regionales Gemüse ist toll, aber den „Markt zu umgehen“ indem eine Dienstleistung auf dem Markt angeboten wird, das funktioniert einfach nicht!

sogar in der Mitfahrgelegenheit….

16. November 2012 in Anekdoten, Öffentlich, Projekte

Letzte Woche bin ich mit einer Mitfahrgelegenheit nach Leipzig zurück gefahren. Ich wusste schon als ich die Anzeige sah, dass ich da auf jeden fall mitfahren will:

„Wir treffen uns an der Araltankstelle am Messedamm (Funkturm).
Wir fahren mit folgenden Gesprächsthemen:
Solidarische Landwirtschaft, Reines Denken (Philosophie), Verantwortliches Handeln, Humusaufbau, modernes Bewußtsein. Seid eingeladen zum Austausch und Denkerkundung.
Handies sind während der Fahrt zur Schonung der Gesundheit auszuschalten. Außerdem ist immer mein Hund mit dabei.bis dann, Simon“

Simon ist dann auch ein Initiator seines mittlerweile zweiten Landwirtschafts-Projekts. Er ist ein sehr enthusiastischer und überzeugender Mensch, und auch immer auf der Suche nach Möglichkeiten für einen Vortrag…..
Ich hab jedenfalls bisschen was mehr über die Konsequenz von biologischer Landwirtschaft gelernt, die sich manchmal gar nicht so sehr unterscheiden von dem „konventionellen“ Anbau. Simons Ziel ist jedenfalls ein (Obst-) Anbau mit gleichzeitigem Humusaufbau, ich glaube er wird das schaffen.
Das ist jedenfalls sein aktuelles Projekt, die „Apfelsternwarte“ http://www.apfelsternwarte.de
ein solidarischer Apfelanbau.