Wer sind wir?

Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen aus Leipzig und Umgebung, die selbstorganisiert regionales Gemüse auf einem Acker in Sehlis/Taucha für den Eigenbedarf anbauen. Das saisonale Gemüse reicht für ca. 180 Anteile von Auberginen bis Zucchini, von feinen Kräutern bis hin zu dicken Kürbissen und so funktioniert’s.

All das steht unter dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft. JedeR bringt ein, was er/sie kann. Die GärtnerInnen vor Ort kümmern sich täglich um den Anbau und die Pflanzen. Die Mitglieder der Kooperative unterstützen kontinuierlich, z.B. bei Pflanz- und Ernte-Aktionen, aber auch in organisatorischen und verwaltungstechnischen Belangen. Dann steht eine Gruppe auf dem Acker und erntet Kartoffeln, andere kochen Tomaten ein, einige kümmern sich um die Kinder und es wird lecker zusammen gegessen. In Leipzig und Sehlis gibt es mehrere Verteilstationen. Sie werden von den Kooperative-Mitgliedern organisiert und einmal in der Woche mit dem frischen Gemüse beliefert.

Die Rote Beete versteht sich als Alternative zum herrschenden kapitalistischen Wirtschaftssystem: wir produzieren Gemüse ohne marktwirtschaftlichen Ertragsdruck konsequent ökologisch. Dabei regeln wir die Finanzierung mit allen Mitgliedern solidarisch, organisieren uns selbst und treffen Entscheidungen gemeinsam.

Aktuell sind alle Anteile vergeben, so dass wir leider keine freien Plätze haben. Du kannst dich auf eine Warteliste setzen lassen. Die besten Chancen für einen Einstieg sind im Juni / Juli eines jeden Jahres.

Du willst gern mitmachen? Hier geht’s zur Warteliste.

Kurz gesagt:

Vier Gärtner_innen in und mit einem Netzwerk von enthusiastischen Menschen aus Leipzig und dem Leipziger Umland.

Die Gärtnerei befindet sich in einem Kommune-Projekt in Sehlis – östlich von Leipzig und südlich von Taucha – in dem die vier Gärtner_innen zusammen mit anderen großen und kleinen Leuten leben. Der Hof und das Land wurden im Frühjahr 2011 gekauft und sollen perspektivisch entprivatisiert werden.

Der Vierseitenhof beherbergt etwa 9 Erwachsene und 4 Kinder, die das Wohnhaus und einen Wagen im Garten bewohnen. Darüber hinaus gibt es eine kleine Schar von zwischen Leipzig und Sehlis pendelnden Menschen, große und kleine Freunde und häufige Gäste aus den umliegenden Orten und immer wieder Besucher. Mit den Nachbarinnen un

d Nachbarn gibts auch schon vielfältige Beziehungen, nicht zuletzt aufgrund des regelmäßig stattfindenden Autobahnstammtischs Sehlis, der gegen die Bundesstraßenbaupläne für die B87n durchs Landschafts- und Naturschutzgebiet ringsum mobil macht.