Wochenmail KW 50, Ausfahrhilfe für Donnerstag gesucht

12. Dezember 2017 in Mitglieder-Intern

In der letzten Woche hatten wir sehr gute Unterstützung bei der Ernte und beim Ausfahren. Vielen Dank an die fleißigen HelferInnen. Wir freuen uns schon wenns wieder mal so klappt.

Der beim Coopcafè offiziell in unseren Fuhrpark aufgenommene Belarus MTS 80 wird im Moment mit viel Hingabe von Tsvetelin aufgearbeitet, gereinigt und so richtig schick gemacht. Wir arbeiten daran den alten Fiat zu einem vernünftigen Preis zu veräussern. Johannes verbessert die Hacktechnik, die dann im nächsten Jahr (vom Lombardi gesteuert) unser Gemüse beikrautfrei halten soll. In der Feldscheune flackert nun auch ein kleiner Ofen der die Werkstattarbeit ein wenig heimelicher macht. Auch eine alljährige Saatgutinventur wurde von Simone vor genommen. Nun sind wir dabei neues Saatgut und Jungpflanzen für das nächste Jahr zu bestellen. Der Mangold im Folientunnel wird zur Zeit von der 3. Generation Rübenfliegenlarven Heim gesucht, was in dieser Jahreszeit zu keinem großen Schaden führt. Sie sind jedoch die werdende Elterngeneration für die sich unter Umständen ausbreitende erste Rübenfliegengeneration im April und Mai, und müssen deshalb trotzdem aus den Mangoldbeständen im Gewächshaus entfernt werden. Das in Großkisten gelagerte Gemüse ist im Kühlraum bei 95 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit und 1° Celsius beim Nachbarbetrieb ‚Bienert und Hänsel‘ durch Jan Felix gebracht worden. Nun beratschlagen wir ob wir die Kulturen Wirsingkohl und Zuckerhutsalat noch vor oder erst nach der Weihnachtszeit ernten und ins Lager holen.

Um die gärtereiinterne Kommunikation zu verbessern und unsere Zukunftsaussichten klarer zu fokusieren schauen wir uns nach einer geeigneten Person für eine Mediation im Januar/Februar um, die diesen Prozess moderativ anleitet. Eva scheint eine dafür geeignete Person gefunden zu haben.

In dieser Woche wird noch nach einer Ausfahrhilfe gesucht. Treffpunkt ist 15:20 Uhr am Pögehaus (Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig) oder vorher schon gern auch in Sehlis.

Auch bei der Ernte und Ernteaufbereitung könnt ihr uns gern am Mittwoch und Donnerstag helfen.

 

Weihnachtsgeldaktion

Liebe Menschen,

nachdem die Weinachtsgeldaktion letztes Jahr ein voller Erfolg war, wenden wir uns wieder an euch alle. Auch in diesem Jahr war von uns allen und besonders den GärtnerInnen viel Einsatz notwendig. Der Lohn der GärtnerInnen liegt zzT bei 950 € für angestrebte 25 Wochenstunden. Der Wunsch der GärtnerInnen war ursprünglich eine Entlohnung mit monatlich 1000 € (bei 25h 10€/h, real eher 7,90€/h da im Sommer viele Überstunden notwendig sind), die aber um die Belastung für die Kooperative überschaubar zuhalten nicht zustande kamen. Daraus ergab sich die Idee er Weihnachtsgeldaktion.

Es wäre es toll wenn sich jede*r auch in diesem Jahr an einem Weihnachtsgeld beteiligt.

Der Betrag pro Anteil zum Ausgleich der Differenz beträgt bei 5,5 Gärtner*innenstellen ca. 20 €. Jede*r von uns kann natürlich nach eigenen Möglichkeiten und eigenem Ermessen mehr oder weniger geben. Wichtig ist, dass wir uns alle angesprochen fühlen.

Angelika & Justus (VS Lindenhof und Südvorstadt)

Konto für Weihnachtsgeld
(Richtwert 20€ pro Anteil):
Kontoinhaber: Justus Wildt
IBAN: DE52
430609671174339500
BIC: GENODEM1GLS
Kontakt: J.Wildt@posteo.de

Solidarische Grüße,

Martin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.