von

Rede zum 10. Jubiläum gestern

11. Juli 2021 in Allgemein, Öffentlich, Wichtige Durchsagen

Da ich gestern zwei, drei mal drauf angesprochen wurde, hier noch einmal mein Redebeitrag vom Tauchaer Marktplatz gestern:

 

Hallo und schön, dass ihr da seid.

Als Gründungsmitglied erinnere ich mich gerne an das Jahr 2011, wo wir uns zu viert entschieden etwa 5ha Ackerland zu kaufen und es nach den Prinzipien einer noch kaum bekannten Idee zu bewirtschaften. Wir haben uns in eine Utopie gestürzt und versucht unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Schnell schlossen sich Menschen diesen Träumen von einer anderen Landwirtschaft, von einem anderen wirtschaftlichen und sozialen Miteinander an.

Auch die Natur sollte nicht zu kurz kommen.

Mit unglaublich viel Energie und Zuversicht konnten wir diesen neuen Weg aus der Kraft unseres Kreises heraus selber aufbauen. Das hat einen Wert für sich, denn der gemeinsame Erfolg, gibt uns Würde in Mitten einer Gesellschaft der Fremdbestimmung.

Wir haben so viele „das geht nur so“s überwunden, weiter so!

Wir haben gelernt zu bestimmen wohin wir wollen und wie wir den Weg dort hin gehen.

Wir haben gezeigt wie nicht nur Politik, sondern auch Wirtschaften basisdemokratisch organisiert werden kann.

Wir können nicht zählen wie viele Menschen wir inspiriert haben und wir können nicht warten weitere zu inspirieren.

Wir glauben nur einem sozialen Frieden den ein gemeinsamer Wohlstand bringt.

Der Versuch nur die Politik zu demokratisieren ist zum Scheitern verurteilt.

Die Macht einer undemokratischen Wirtschaft über die Politik ist uns nicht zuletzt durch die Coronakrise vor Augen geführt worden. Einschränkungen und Strafen bei den Individuen und lediglich Appelle an die Wirtschaft. Bevor die Wirtschaft selbst nicht demokratisiert wird, gibt es auch keine demokratische Politik.

Wir brauchen mehr genossenschaftliche Denk- und Handlungsweisen auch in anderen Bereichen wie z.B. dem Wohnen und der Energieproduktion.

Ein schönes Leben für alle liegt in unseren Händen.

… wir müssen es nur organisieren…

Vielleicht ist es auch an der Zeit unsere Unterstützung durch die Gesellschaft einzufordern?

Hier und jetzt und mit dem Selbstbewusstsein der letzten 10 Jahre im Rücken.

In diesem Sinne:

Danke für 10 Jahre Rote Beete und vorwärts für die aufgehende Saat des Kooperativismus

Gründet Kooperativen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.