Nachhaltiger Obstanbau im Klimawandel

Anfang 2021 haben wir in der „Roten Beete“ begonnen, Obstanbau mit robusten Alten Sorten zu betreiben und Agroforst-Elemente in den Gemüsebau zu integrieren. Auf einer Fläche von einem Hektar haben wir mehr als 400 Obstbäume gepflanzt, Windschutzhecken sowie eine Baumschule angelegt. Bis wir hier ernten können, werden fünf Jahre vergehen.



Aktuelles

Projektvorstellung & Spaziergang über die Obstanbaufläche: Sonntag, 12.2.23 um 14:30 Uhr

Am Sonntag, dem 12.2.2023 um 14:30 Uhr laden wir alle Interessierten zur Projektvorstellung und zum Spaziergang über die Obstanbaufläche, die Baumschule und die Agroforst-Anlagen ein. Treffpunkt: An der Schmiede 4, Sehlis.

Hier gibts mehr Infos und die Möglichkeit zur Unterstützung bei unserer Crowdfunding-Kampagne: https://kurzelinks.de/obstanbaumitaltensorten

16.1. 2023: Eine andere Welt ist pflanzbar – Kampagne wird schon von 70 Menschen unterstützt!

Inzwischen können wir schon das 6.500€-Ziel anpeilen, mehr als 70 Menschen haben mehr als 5300 € beigetragen und wir sind in der lokalen und regionalen Presse präsent. Z.B. hier:

Hier gibt es nun zudem den klassischen Abreißzettel zum Selber-Ausdrucken und aufhängen: ObstanbauMitAltenSortenHandzettelCrowdfunding.

Vorschau auf den Beitrag im Taucha-Kompakt-Nachrichtenblog

Januar 2023: Crowdfunding-Kampagne „Vom Acker zur Obstwiese mit Alten Sorten – fit für den Klimawandel!“ gut gestartet

Mit derzeit mehr als 35 Unterstützer*innen sind wir auf einem sehr guten Weg zu unserem zweiten Finanzierungsziel, der wassersparenden Tröpfchenbewässerung, das bei 2500€ liegt. Aber weiter können wir alle Unterstützung gebrauchen, also erzählt gern weiter von unser Kampagne (mit dem schönen Video auch!) und unterstützt gern auch selbst: https://www.ecocrowd.de/projekte/vom-acker-zur-obstwiese-mit-alten-sorten-fit-fuer-den-klimawandel/

Auf den sozialen Medien sind wir mit dem Hashtag #ObstanbauMitAltenSorten unterwegs, z.B. auf Instagram, Twitter und auch Facebook. Hier einige Bilder daraus.

Hier ist noch eine Textvorlage-CrowdfundingKampagneVomAckerZurObstwiese (Textformat: *.odt).

Pflanzaktion

Dezember 2022: Start der Crowdfunding-Kampagne „Vom Acker zur Obstwiese mit Alten Sorten – fit für den Klimawandel!“

Im Dezember startet unsere Crowdfunding-Kampagne, mit der wir eine Basis für eine gute Wissensvermittlung schaffen und eine angemessene Aufwandsentschädigung für einen Teil der aufwendigen Aufbauarbeit finanzieren wollen. Zudem wollen wir eine wassersparende Tröpfchenbewässerung realisieren und die biodiversitätsfördernde Pflege mit Mahd und Bodenbearbeitung erleichtern.

Unterstützt uns mit einem kleinen oder großen Betrag bei unserer Crowdfunding-Kampagne! Hier gehts zur Kampagne: https://www.ecocrowd.de/projekte/vom-acker-zur-obstwiese-mit-alten-sorten-fit-fuer-den-klimawandel/


Oktober 2022: Vorbereitung unserer Crowdfunding-Kampagne

Im Oktober wollen wir mit unserer Crowdfunding-Kampagne für ressourcensparende Bewässerung, für Geräte für biodiversitäts-fördernde Bodenbearbeitung für Beschilderungen und eine Aufwandsentschädigung für die viele Arbeit im Projekt starten.
Wer hier unterstützen möchte, bitte melden!!! (Telefon Michael: 0163-617 11 01)



Unser Projekt

Im Winter 2021 sind wir mit unserem Obstanbau-Projekt gestartet, bei dem wir Obstanbau mit alten, robusten Sorten betreiben und Agroforst-Elemente in den Gemüsebau integrieren. Auf einer Fläche von einem Hektar haben wir mehr als 400 Obstbäume gepflanzt, Windschutzhecken sowie eine Baumschule angelegt.

Mehr als 400 Obstbäume Alter Sorten auf einem Hektar unserer Obstanbaufläche.
Mehr als 400 Obstbäume Alter Sorten auf einem Hektar unserer Obstanbaufläche.

Unsere Vision: Nachhaltiger Obstanbau im Klimawandel

Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen Obstanbau zu entwickeln, der auch unter den Bedingungen des Klimawandels die Versorgung mit regionalem Obst ermöglicht. Hierfür haben wir allein über 40 Sorten Äpfel und darüber hinaus weitere Obstarten wie Pflaumen, Birnen, Pfirsiche und Quitten gepflanzt, um deren Entwicklung mit dem Klimawandel zu beobachten. Wir sind überzeugt: Vielfalt ist der beste Weg um herauszufinden, welche Obstarten und -sorten in Zukunft noch unsere Lebensmittelsicherheit gewährleisten können.

Insektenschonende Wiesenpflege

Biodiversitätsfördernde Obstbaumpflege

Unsere Obstanlagen bieten nicht nur Platz für Bäume. Die Zwischenräume zwischen den Bäumen bleiben nicht ungenutzt, sondern werden mit Kräutern, Blumenstauden, Wildblumen und Obststräuchern bepflanzt und gesät. Zwischen den Baumreihen bleibt das Gras länger stehen und wird nur ein bis zwei Mal im Jahr gemäht. So finden bodenbrütende Vögel und viele Insekten ausgezeichnete Bedingungen. Der Vorteil für uns: Wir ziehen dadurch eine Reihe von Nützlingen wie Marienkäfer, Ohrenkneifer und Wildbienen, die uns bei der Bestäubung helfen und Schädlinge auf den Obstbäumen fressen.

Führung über unsere Obstanbaufläche
Führung über unsere Obstanbaufläche

Wissensvermittlung zum Anfassen

Darüber hinaus geben wir unser Wissen weiter weiter. Egal ob bei einem Rundgang oder bei einem praktischen Workshop zum Bau von Nisthilfen für Vögel, Mauswiesel und andere nützliche Wildtiere. Wir möchten, dass alle an diesem Projekt teilhaben können.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.