CSA? in München

28. November 2012 in Öffentlich, Projekte

Auch in München gibts „sowas wie“ eine CSA….
Heißt Kartoffelkombinat und hat ein sehr nett gemachtes Filmchen

Darin wird ein kommender Online-Kochkurse angekündigt, speziell für das
lokal-saisonale Gemüse. Das wird ja auch für uns interessant!

Bin über das Projekt auf dem Commons-Blog gestolpert:
http://commonsblog.wordpress.com/2012/10/29/das-kartoffelkombinat-den-kapitalismus-verlernen/

Die ausführlichere Beschreibung hört sich allerdings mehr nach Gemüsekiste (also eher Dienstleistung) an.
Will das nicht schlecht machen, aber es CSA zu nennen, dann die menschen aber doch zu bedienen, für mich fühlt sich das merkwürdig an.
Die Unterstützung der Landwirtschaft beschränkt sich dabei auf das Geld. Eine Mitarbeit is höchstens optional, Selbst-organisation gibt es keine(?) und der Preis von 62€ (+150€ Einlage) wird wohl einige Menschen ganz einfach auschließen.

Will das Projekt nicht einfach nur schlechtmachen um uns besser dastehen zu lassen, aber finde es wichtig solche Initativen auch wirklich auf den Zahn zu fühlen. Regionales Gemüse ist toll, aber den „Markt zu umgehen“ indem eine Dienstleistung auf dem Markt angeboten wird, das funktioniert einfach nicht!

1 Antwort zu CSA? in München

  1. Hallo konne, habe direkt unter Deinem Beitrag geantwortet:
    http://commonsblog.wordpress.com/2012/10/29/das-kartoffelkombinat-den-kapitalismus-verlernen/#comment-6049

    Beste Grüße aus München
    Daniel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.