Monat: Oktober 2016

Büroacker

Der Büroacker funktioniert in Anlehnung an die Mitarbeit auf dem Acker der Roten Beete: ihr haltet euch ein paar Stunden im Kalender frei, meldet euer Kommen an und dann erledigen wir gemeinsam Aufgaben, die anstehen! In gemütlicher Runde tragen wir zusammen, welche Büro-Aufgaben gerade dringend zu erledigen sind oder welche Aufgabe man gut in einem größeren Team angehen könnte. Dann machen wir uns an die Arbeit und gehen abends mit dem Gefühl nach Hause, heute richtig was für die Kooperative geschafft zu haben!

Büroacker mit Nadine, Andy, Lou (hat fotografiert und Kristin
Büroacker mit Nadine, Andy, Lou (hat fotografiert) und Kristin

Der Büroacker ist ein Versuch, den Einstieg in die Mitarbeit der Kooperative zu erleichtern und die Möglichkeit sich mit allen zu vernetzen , die ohnehin schon Orga-Aufgaben übernommen haben. Es kann wirklich jeder kommen. Ihr bekommt vor Ort das nötige Wissen um Aufgaben angehen zu können.

Der Büroacker kann von allen überall organisiert werden. Voraussetzung ist ein gemütlicher Ort mit WLAN, den wir kostenfrei nutzen können. In den Wochenmails werdet Ihr über Ort und Zeit informiert. Eigener Laptop ist von Vorteil!

Termine: 27.10. und 24.11.2016 von 15.30 bis 18.00 Uhr in den Räumen der Verteilstation Alt-Lindenau in der Georg-Schwarz-Straße 19

Spitzkohlzeit – Wir machen Sauerkraut

Diesen Mittwoch wollen wir in Sehlis mit der Sauerkrautproduktion beginnen. Dafür brauchen wir vier bis fünf Hobler und Stampfer! Wenn Ihr in den Verteilstationen Sauerkraut machen wollt, dann sagt gern bescheid. Wir liefern euch dann Krauthobel, Spitzkohl und Fässer in eure Station am entsprechenden Donnerstag. Die Fässer können wir auch gern auf dem Hof lagern, wenn ihr keinen Platz dafür habt.

Für Neue und Interessierte: Wir produzieren innerhalb der Koop jedes Jahr unser eigenes Sauerkraut und lagern es nach einem etwa 1,5 bis 3 Wochen dauernden Fermentationsprozess in Sehlis im Keller ein. Ausgegeben wird es im Winter und im Frühjahr.

Nachtrag: Sauerkraut gibt es dieses Jahr wieder in 18 Fässern die so vor sich hinblubbern und einen ganz wunderbaren Duft verströmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.